Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 40 - 10.06.2016

DGB-Kreisvorstände Straubing-Bogen und Deggendorf treffen sich zur gemeinsamen Sitzung

Tarifbindung lohnt sich beim Urlaubsgeld

DGB-Kreisvorsitzender Milan Kovacevic (vorne, 3.v.l.) konnte neben DGB-Ehrenvorsitzenden Kaj Weber (l.) die Deggendorfer DGB-Vorstandschaft um den DGB-Kreisvorsitzenden Thomas Müller (2.v.l.) und DGB-Regionssekretär Markus Zaglmann (4.v.l.) zur gemeinsamen Sitzung begrüßen DGB/Zaglmann

Zu einer gemeinsamen Vorstandssitzung lud der Straubinger DGB-Kreisvorstand sein Partnergremium aus Deggendorf ein. DGB-Kreisvorsitzender Milan Kovacevic regte eine engere Zusammenarbeit an. „Bei politischen Themen können wir noch enger im Austausch sein und uns dadurch politisch ergänzen“, forderte Kovacevic, der auch Betriebsratsvorsitzender bei der Firma Sennebogen ist. Auch der Deggendorfer Kreisvorsitzende Thomas Müller regte einen noch intensiveren Kontakt mit den Beschäftigten in den Betrieben an. Viele Pendler seien in beiden Landkreisen verwurzelt und hätten daher oft ähnliche Sorgen und Probleme. Hierbei gelte es alle Arbeitnehmer im Blick zu haben. Im Anschluss berichtete der Passauer DGB-Regionssekretär über das sogenannte Urlaubsgeld, das meist mit dem Maigehalt ausbezahlt wird. Beschäftigte mit Tarifbindung erhielten zu 61 Prozent ein Urlaubsgeld, Beschäftigte ohne Tarifbindung dagegen nur zu 32 Prozent. „Deshalb lohnt es sich mit einem Betriebsrat und der Gewerkschaft für einen Tarifvertrag zu kämpfen“, erklärte der studierte Volkswirt. Darüber hinaus hob Zaglmann hervor, dass von den Beschäftigten mit einem geringen Monatsverdienst nur 29 Prozent ein Urlaubsgeld erhielten, von den Beschäftigten mit hohem Gehalt dagegen gut die Hälfte. „Das Urlaubsgeld wird häufig zur Finanzierung des Urlaubs eingeplant und dient als fester Gehaltsbestandteil. Umso schlimmer ist es, wenn viele leichtsinnig auf ein Urlaubsgeld verzichten“, erläuterte der DGB-Regionssekretär und rief dazu auf, arbeitsrechtliche Verstöße zu melden. Auch der heimische Arbeitsmarkt wurde analysiert. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Das geplante Gesetz zur Einschränkung der Leiharbeit befürworteten die Gewerkschafter. Abschließend vereinbarten die DGB-Kreisvorstände weitere Treffen, welche nun regelmäßig stattfinden sollen.   


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis